Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

Christine und Karl-Heinz Saur feierten Goldene Hochzeit

Von links: Christine Saur, Dr. Stefan Naas und Karl-Heinz SaurAm 5. März 1965 schlossen Christine und Karl-Heinz Saur den Bund fürs Leben. Dieser Bund hält nunmehr seit 50 Jahren. Ein Leben ohne den Anderen ist für Beide nicht mehr vorstellbar Das Paar hielt zusammen und ging in all den Jahren durch viele Höhen und Tiefen.

Die in Polen geborene Christine und Ihr Frankfurter Karl-Heinz leben seit 1967 in Steinbach (Taunus) und zogen im September 1999 in die städtische Senioren-Wohnanlage in der Kronberger Straße 2, wo beide bis heute glücklich zusammen wohnen. In der Gemeinschaft fühlen sie sich wohl, sind immer für ihre Mitmenschen da, bringen sich ein, helfen wo sie gebraucht werden und feiern mit, wenn das Leben dazu aufruft.

Auf den Straßen Steinbachs kennt man das Paar. Seit vielen Jahrzehnten engagieren sie sich in der freiwilligen Feuerwehr. Karl-Heinz Saur war bis zu seinem Ruhestand aktives Mitglied, wenn es um das Löschen eines Feuers ging. Den „Pieper“ immer am Ohr ging es für ihn oft mitten in der Nacht zum Einsatz. Den Einsatz des Paares zeigen auch viele Ehrungen der freiwilligen Feuerwehr, die in Form von Urkunden an den Wänden im Wohnzimmer des Paares hängen. Die letzte Ehrung liegt erst kurze Zeit zurück. Für sein Engagement für den Förderverein wurde Karl-Heinz Saur an der Jahreshauptversammlung am 4. März diesen Jahres geehrt.

Den Tag der goldenen Hochzeit wollte das Paar groß feiern, doch das Leben geht oft seine eigenen Wege. Christine Saur erlitt einen Hirnschlag, von dem Sie sich inzwischen – auch dank der liebevollen Pflege ihres Mannes – erholt hat. Zur goldenen Hochzeit am 5. März war sie jedoch noch in der Klinik.

Im kleinen Rahmen stieß das Paar nachträglich auf ihre goldene Hochzeit an. Auch Bürgermeister Dr. Stefan Naas kam sehr gerne am 26.03.2015 zu Besuch und überbrachte die besten Glückwünsche des Magistrats der Stadt Steinbach (Taunus), der Hessischen Landesregierung und des Hochtaunuskreises. „Ich freue mich von Herzen, Euch Beide nach der schweren Zeit der Krankheit vereint und glücklich zu sehen. Ich wünsche Euch noch viele gemeinsame Jahre, Glück und vor allem Gesundheit“, so der Rathauschef.

ANSPRECHPARTNERIN

Büro des Bürgermeisters
Frau Carina Schmidt