Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

Strahlender Sonnenschein zum Europa-Tag 2015 in Steinbach (Taunus)

Gruppenbild mit allen Beteiligten, Städten und Städtepartner sowie allen Helfern | Foto c Nicole GruberZum fünften Mal lud der Hochtaunuskreis zum Europa-Tag ein. In diesem Jahr wurde am 9. Mai auf dem Pijnacker-Platz in Steinbach (Taunus) gefeiert. Eine Ehre, dass der Europa-Tag in Steinbach auf den 9. Mai fiel, der Tag, an dem jedes Jahr ein Feiertag im Gedenken an die Schumann-Erklärung begangen wird. Am Tag zuvor gedachte man der Befreiung Deutschlands vor 70 Jahren; das Ereignis, mit dem eine neue Zeitrechnung begann und die Integration Europas ihren Anfang nahm.

Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen wurde das Fest pünktlich um 11 Uhr eröffnet. Die Tanzgarde 2008 e.V. marschierte zu dem Lied „Wavin‘ Flags“ auf dem Pijnacker-Platz ein und begleitete die Ehrengäste auf die Bühne zur offiziellen Eröffnung. Einleitende Worte sprach die Europabeauftragte des Kreises, Natascha Ramadanovic, die zusammen mit Holger Pritzer durch das Programm führte.

Landrat Ulrich Krebs bei der Eröffnung | Foto c Nicole GruberNach der Europahymne eröffnete Landrat Ulrich Krebs offiziell das Fest und lobte den Europa-Tag, der einmalig in Hessen ist und der unter dem Motto „Europäische Vielfalt erleben“ stand. „Dieser europäische Markt ist wie ein Schaufenster für die Menschen hier“, eröffnete der Landrat als Gastgeber die Reihe der Redner. Steinbachs Bürgermeister Dr. Stefan Naas, der seine Freude zum Ausdruck brachte, dass der diesjährige Europa-Tag in Steinbach seinen Austragungsort fand, lobte die Einheit Europas. „70 Jahre Frieden und Wohlstand – wenn sonst nichts bliebe, das wäre ausreichend als Rechtfertigung für dieses Europa“, stellte der Rathauschef fest.

Bürgermeister Dr. Stefan Naas bei der Eröffnung | Foto c Nicole GruberDen besonderen Tag nahm Naas zum Anlass, um die 35-jährige Städtepartnerschaft zwischen Steinbach (Taunus) und der französischen Stadt Saint Avertin hervorzuheben. Eine Delegation aus Saint Avertin hatte die Fahrt, ebenso wie eine Delegation aus Steinbachs Partnerstadt Steinbach-Hallenberg in Thüringen, auf sich genommen, um Europa gemeinsam in Steinbach (Taunus) zu feiern und die Städtepartnerschaften zu pflegen.

Verleihung der bronzenen Verdienstmedaille an Jean Claude Marcadier für seine langjährigen Verdienste in der Städtepartnerschaft zwischen St. Avertin und Steinbach (Taunus). Von links: Bürgermeister Dr. Stefan Naas, Stadtverordnetenvorsteherin Gabriele Eilers und Jean Claude Marcadier, Vorsitzender des Comité de jumelage (Partnerschaftskommission St. Avertin) | Foto c Nicole GruberGebührend dem Anlass verlieh Stadtverordnetenvorsteherin Gabriele Eilers zusammen mit Bürgermeister Dr. Stefan Naas die Verdienstmedaille in Bronze an Jean Claude Marcadier, dem Vorsitzenden des Comité de jumelage (Partnerschaftskommission Saint Avertin) für seine langjährigen Verdienste in der Städtepartnerschaft zwischen Steinbach (Taunus) und Saint Avertin.

Mit dieser Ehrung hatte Marcadier nicht gerechnet, der gerührt und herzlich seinen Dank zum Ausdruck brachte.

Den Ansprachen von Krebs und Naas folgten Reden der Minister des Europäischen Parlaments Thomas Mann und Dr. Udo Bullmann sowie des Staatssekretärs in Europaangelegenheiten, Mark Weinmeister.

Im Anschluss ist feierlich der Europa-Tag Kuchen angeschnitten worden, der kostenlos an die Gäste durch die Redner ausgegeben wurde. Den Erdbeerkuchen hatte die REWE-Group für diesen Tag frisch gebacken und verziert.

Anschnitt des Europa-Tag Kuchen. Von links: Mark Weinmeister, Staatssekretär für Europaangelegenheiten, Landrat Ulrich Krebs, Steinbachs Bürgermeister Dr. Stefan Naas und Thomas Mann, Abgeordneter des Europäischen Parlamentes | Foto c Nicole GruberDas Programm fand abwechselnd auf der Bühne und auf dem gegenüberliegenden Sofa statt, auf welchem sich die Ehrengäste zum Interview einfanden. Die Darbietungen auf der Bühne waren rund um das Thema Europa konzipiert und zeigten Tanz, Show, Musik und Rhythmus in verschiedenen Variationen. Von den kleinen Künstlern der Kindertagesstätten in Steinbach, über die Kinder der Geschwister-Scholl-Schule und der Bilingualen Phorms Schule, den Turn- und Tanzvereinen bis hin zu den musikalischen Highlights war an diesem Tag alles vertreten.

Europa-Tag Kuchen | Foto c Nicole GruberRund um den Pijnacker-Platz waren knapp 40 Stände aufgebaut, in denen sich die Städte und Gemeinden des Hochtaunuskreises sowie viele ihrer Partnerstädte aus Europa präsentierten. Auch die Schlemmermeile, die sich in der Kirchgasse ersteckte, bot an diesem Tag einige Gaumenfreuden für die Besucherinnen und Besucher. Besonderes Highlight war das Europa-Tag-Aktionsbrot, welches tagsüber unter der Leitung von Uwe Eilers mit seinem Team frisch und handgemacht im Steinbacher Backhaus in der Kirchgasse entstand.

Am Nachmittag wurde der Platz kurzfristig mit einem unerwarteten Programmpunkt geentert. Das European Dance Council fiel mit rund 250 Tänzerinnen und Tänzern zum Flashmob auf dem Pijnacker-Platz ein und animierte die Gäste zum Mitmachen.

Das Herz der Oldtimer Liebhaber kam in der Bornhohl auf seine Kosten. Der Cransberger-Oldtimer Club hatte viele seiner Fahrzeuge aufgestellt, welche in ihrer Farbformation europäische Flaggen darstellten. Die legendäre „Göttin“, ein restaurierter Citrôen ID 20, war ebenso vertreten wie ein VW-Käfer der ersten Generation, der legendäre Fiat Spider aus dem Film „die Reifeprüfung“, ein weißer 2002er BMW und ein Mercedes 250 SE, um nur einige zu nennen.

Viele Gäste aus Steinbach (Taunus), den umliegenden Gemeinden und Partnerstädten des Hochtaunuskreises kamen zum Europa-Tag auf den Pijnacker-Platz | Foto c Nicole GruberDer Europa-Tag fand gegen 17 Uhr sein Ende mit der Übergabe der Europäischen Fahne. Steinbachs Bürgermeister Dr. Stefan Naas überreichte diese an den Grävenwiesbacher Bürgermeister Roland Seel. „Sie haben ein schweres Amt anzutreten in Grävenwiesbach. Wir hatten einen tollen Europa-Tag. Das Wetter werden Sie kaum schaffen zu toppen“, so Naas sichtlich bewegt zum Ende des gelungenen Europa-Tages 2015 in Steinbach (Taunus).

Viele Gäste aus Steinbach (Taunus), den umliegenden Gemeinden und Partnerstädten des Hochtaunuskreises kamen zum Europa-Tag auf den Pijnacker-Platz | Foto c Nicole GruberEinen besonderen Dank sprach Bürgermeister Dr. Stefan Naas auch der Europabeauftragten Natascha Ramadanovic vom Hochtaunuskreis und Carina Schmidt von der Steinbacher Stadtverwaltung aus. „Sie beide haben schon Monate zuvor alle Fäden für diesen Tag zusammen gehalten. Meinen herzlichen Dank an Sie und alle Beteiligten der Städte, Gemeinden, Partnerstädte und Vereine, die zum guten Gelingen des Europa-Tages in Steinbach beigetragen haben“, so Stefan Naas anerkennend.

Die Bildergalerie zum Europa-Tag 2015 finden Sie auf der städtischen Homepage unter www.stadt-steinbach.de in der Rubrik Aktuelles.

 

 

ANSPRECHPARTNERIN

Büro des Bürgermeisters
Frau Carina Schmidt

WEITERE INFOS