Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

„Soziale Stadt“ mit Info-Treff und Spielmobil auf dem Stadtfest vertreten

Erste Vorboten der städtebaulichen Veränderungen im Rahmen des Förderprogramms „Soziale Stadt“ werden bereits sichtbar: Der Platz, auf dem das Steinbacher Bürgerhaus stand, wird für den Neubau dieses wichtigen sozialen Treffpunktes vorbereitet.

Aber was wird aus dem St. Avertin-Platz? Werden auch Gehwege erneuert? Wird es eine „Neue Mitte“ in Steinbach geben? Welche konkreten Planungen gibt es bereits? Wer sich darüber informieren möchte, welche weiteren Maßnahmen derzeit diskutiert werden, für den lohnt sich das Stadtfest doppelt.

Am „Info-Treff“ von DSK und Caritas, die das Projekt „Soziale Stadt“ für Steinbach durchführen, stehen am Samstag und am Sonntag kompetente Ansprechpartner Rede und Antwort. „Wir machen Steinbach fit …“ das ist das Motto der Projekt-Beteiligten für die zweitägige Veranstaltung. Info-Flyer und Stellwände mit städtebaulichen Planzeichnungen runden das Angebot der „Sozialen Stadt“ auf dem Stadtfest ab.

Da die kleinen Steinbacher bekanntlich mit langfristigen Planungen noch nicht so viel am Hut haben, hat der „Info-Treff“ auch für sie gesorgt. Denn am Sonntag wird zwischen 12 und 16 Uhr ein großes Spielmobil auf der Stadtfest Halt machen, das mit Rollbrettern, Pedalos, Geschicklichkeitsspielen, Stelzen und einer Rollenrutsche die jungen Besucher begeistert.

Die „Soziale Stadt“ ist ein Städtebauförderprogramm, in das die Stadt Steinbach (Taunus) 2014 aufgenommen worden ist. Das Bund-Länder-Programm ermöglicht die Förderung eines zuvor genau abgegrenzten „Quartiers“. Im Fall der Stadt Steinbach (Taunus) umfasst es südlich der Bahnstraße das Gebiet um die Berliner Straße, Frankfurter Straße und Hessenring.

Das Förderprogramm ist auf etwa 10 Jahre ausgelegt – genug Zeit um ein Handlungskonzept zu erstellen, fundiert Verbesserungen zu planen und umzusetzen. Diese Investitionen betreffen einerseits die bauliche Stadterneuerung (z.B. Bürgerhaus) und andererseits Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensbedingungen.

Um Vor-Ort einen Ansprechpartner für alle Beteiligten und Interessierte zu haben, wurde im Februar das Stadtteilbüro in der Caritas Beratung, Gartenstraße 23, eröffnet. Dieses ist seit März dieses Jahres mit der Quartiersmanagerin Elke Hoever besetzt worden.

 

ANSPRECHPARTNERIN

Stadtteilbüro „Soziale Stadt“
Frau Elke Hoever
c/o Caritas Beratung
Gartenstraße 23
61449 Steinbach (Taunus)

Telefon (0 61 71)  2 77 89 - 30
 

WEITERE INFOS