Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

Drei Hammerschläge und die Steinbacher Kerb war eröffnet

Traditionsgemäß findet die Steinbacher Kerb alljährlich am zweiten Wochenende im Oktober statt. So auch in diesem Jahr. Von Samstag, 10.10.2015 bis Dienstag, 13.10.2015 wurde nach altem Brauch die Kerb begannen. Den Anfang machte die Aufstellung des Kerbebaumes am Samstag. Der Kerbe-Johann wacht von der Baumspitze aus über das Fest. In diesem Jahr ging sein Blick erstmals in Richtung des Steinbacher Südens, denn der Baum wurde im Hessenring aufgestellt. Die Kerbeburschen machten auch gleich zu Beginn der Kerb eines klar: „De Kerbe-Johann guckt von hinne, wer uff de Kerb kimmt“.

Die offizielle Eröffnung übernahm Bürgermeister Dr. Stefan Naas, der am Samstag um 14 Uhr zum Fassanstich einlud. Zusammen mit der Kerbegesellschaft „Gut Schluck“, die in diesem Jahr erstmalig die Kerb als Ausrichter betreuten, wurde das Apfelwein-Fässchen zum Anstich vorbereitet. Ein, zwei, drei Hammerschläge vom Rathauschef und der Apfelwein floss.

Zur Einstimmung auf die bevorstehenden Kerbetage stimmten die Kerbeburschen das traditionelle Steinbacher Kerbe-Lied an.

Der Kerb fand in diesem Jahr erstmalig auf dem St. Avertin-Platz und auf dem gegenüberliegenden Parkplatz im Hessenring statt. Somit war die Untergasse weiterhin für den Verkehr frei gegeben. Die neue Anordnung der Stände und Fahrgeschäfte fand großen Anklang, das Konzept überzeugte die Besucherinnen und Besucher. Es sei viel gemütlicher, war aus vielen Mündern zu hören. „Ich freue mich sehr, dass das neue Konzept, welches aufgrund der Arbeiten beim Wiederaufbau des Bürgerhauses entstanden ist, einen so großen Anklang gefunden hat“, so Bürgermeister Naas.

Besonders dankte Stefan Naas allen Kerbeburschen, allen voran den erfahrenen Männern, die seit Jahrzehnten zum guten Gelingen beitragen. Hier sind vor allem Willi und Erwin Fuchs, Helmut Gissel, Michael Wolf und Gerd Rother zu nennen, die sich für den Erhalt und Fortbestand der traditionsreichen Kerb kümmern. „Ich hoffe im nächsten Jahr noch mehr jungen Zuwachs bei den Kerbeburschen zu sehen. Die Hüte aus Stroh müssen wieder mehr werden. Ich erkläre mich auch bereit, diese zu sponsern“, so Naas begeistert.

Einen weiteren Dank richtete Naas auch an die Standbetreiber, Aussteller, Imbissbuden und Fahrgeschäfte, die in diesem Jahr Zuwachs bekommen hatten. Für Spiel, Spaß und den Genuss war für jeden Besucher - ob groß, ob klein - etwas dabei und auch das Festzelt war sehr gut besucht.

Die Steinbacher Kerb wurde mit dem Familientag am Dienstag beendet.

Kerbebaum mit Kerbe-Johann | Foto © Nicole Gruber Von links: Michael Wolf und Bürgermeister Dr. Stefan Naas beim Fassanstich | Foto © Nicole Gruber
Die Kerwe-Borsche und Bürgermeister Dr. Stefan Naas eröffnen die Kerb | Foto © Nicole Gruber Von links: Michael Wolf von der Kerbegesellschaft „Gut Schluck“ und Bürgermeister Dr. Stefan Naas | Foto © Nicole Gruber
Foto © Nicole Gruber Foto © Nicole Gruber
Foto © Nicole Gruber Foto © Nicole Gruber
Foto © Nicole Gruber  

 

ANSPRECHPARTNERIN

Büro des Bürgermeisters
Frau Carina Schmidt

BILDERGALERIE

» Bildergalerie