Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

Neuer Kronberger Unternehmens-Check wird auf Steinbach erweitert

Von links: Andreas Bloching, Wirtschaftsförderung der Stadt Kronberg im Taunus, Kronbergs Bürgermeister Klaus Temmen, Anke Wenderoth, Kronberger Unternehmerin und Mitinitiatorin des Projekts, Steinbachs Bürgermeister Dr. Stefan Naas und Carina Schmidt, Wirtschaftsförderung der Stadt Steinbach (Taunus) | Foto © Elvira Sittinger, Stadt Kronberg im TaunusDie erst kürzlich von der Wirtschaftsförderung der Stadt Kronberg im Taunus gestartete Beratungsreihe „Unternehmens-Check“ für mittelständische Betriebe wird erweitert. Die Beratung, die in Kooperation mit der „Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland“ Anfang Oktober 2015 ihre Premiere feierte, ist ab sofort auch für Unternehmen aus Steinbach (Taunus) möglich. Eine entsprechende Ausweitung wurde nun von der Wirtschaftsförderung der Stadt Kronberg im Taunus und der Wirtschaftsförderung der Stadt Steinbach (Taunus) vereinbart.

Mit dem kurzen und prägnanten Unternehmens-Check „Guter Mittelstand“ können vor allem kleine, aber auch mittlere Unternehmen die wesentlichen Aspekte einer guten Arbeitsgestaltung und Organisation in ihrem Betrieb überprüfen und Verbesserungspotentiale aufspüren. Wichtige Herausforderungen können auf diese Weise aktiv angegangen und gemeistert werden.

Einmal im Monat können sich interessierte Unternehmen von Experten der „Offensive Mittelstand“ beraten lassen. Gebucht werden können jeweils 50 Minuten. Die Beratungsgespräche finden im Kronberger Rathaus, in der Regel montags zwischen 10.00 Uhr und 13.00 Uhr, statt. Pro Beratungstag werden maximal drei Gesprächstermine á 50 Minuten vergeben. Die Anmeldung erfolgt vorab über die Wirtschaftsförderung der Städte Kronberg im Taunus und Steinbach (Taunus).

Der zertifizierte Check „Guter Mittelstand“ wurde von der „Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland“, einem eigenständigen Netzwerk unter dem Dach der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA), entwickelt und herausgegeben. INQA verfolgt das Ziel, mehr Arbeitsqualität als Schlüssel für Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit am Standort Deutschland zu verwirklichen.

„Der Check fasst ferner auch die Erfahrungen guter und erfolgreicher Unternehmen sowie die Erkenntnisse wissenschaftlicher Forschung zusammen“, erläutert Andrea Fenske aus Frankfurt. Sie ist eine der drei Beraterinnen und Berater, die für die Städte Kronberg und Steinbach zum Einsatz kommen.

Wie der Kronberger Wirtschaftsförderer Andreas Bloching betont, handelt es sich bei dem Check um ein kostenfreies Angebot: „Wir sind glücklich, dass wir die Offensive Mittelstand für dieses Projekt gewinnen konnten und die Berater ihr Know-how an Kronberger und nun auch an Steinbacher Unternehmen kostenfrei weitergeben.“ Bloching dankte insbesondere der Kronberger Unternehmerin Anke Wenderoth, die den Kontakt zur „Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland“ hergestellt hat. Wenderoth ist selbst Mitglied der Vereinigung und kommt als Beraterin im Main-Taunus-Kreis zum Einsatz.

Kronbergs Bürgermeister Klaus Temmen, der die Zusammenarbeit der städtischen Wirtschaftsförderung mit der „Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland“ lobt, begrüßt es, dass die Stadt Steinbach (Taunus) nun „mit im Boot“ ist: „Das Interesse Steinbachs an dieser Beratungsreihe zeigt, dass wir ein sehr attraktives Angebot für mittelständische Unternehmen bieten und es ist ein weiteres Beispiel für die interkommunale Zusammenarbeit, die wir insbesondere mit unserer Nachbarstadt Steinbach, pflegen.“ So arbeiten die Städte Kronberg im Taunus, Königstein im Taunus und Steinbach (Taunus) bereits seit dem Jahr 2012 im Bereich der Stadtkassen eng zusammen. So sieht es auch Temmens Steinbacher Amtskollege Dr. Stefan Naas: „Wir freuen uns, dass die Stadt Kronberg unserem Wunsch der Beteiligung gerne entsprochen hat. Den Unternehmens-Check auf gemeinsame Füße zu stellen erhöht nicht zuletzt auch den Bekanntheitsgrad des neuen Angebots.“

Carina Schmidt von der Steinbacher Wirtschaftsförderung ist sich sicher, dass die Beratung auch bei den Steinbacher Unternehmen auf offene Ohren stößt: „Wir können damit unser Leistungsspektrum erweitern und stellen unseren Unternehmen mit einem unabhängigen und qualifizierten Partner ein tolles und vor allem kostenloses Beratungsangebot zur Verfügung.“

Anmeldungen nehmen die Wirtschaftsförderung der Stadt Kronberg im Taunus (wirtschaftsfoerderung@kronberg.de) und die Wirtschaftsförderung der Stadt Steinbach (Taunus) (carina.schmidt@stadt-steinbach.de) gerne entgegen. Bei der Anmeldung sind die Kontaktdaten zu übermitteln, damit sich die Beraterin bzw. der Berater bereits vorab mit dem Unternehmen in Verbindung setzen kann, um sich bestmöglich auf das Gespräch vorbereiten zu können.

Die nächsten bereits feststehenden Beratungstage sind: 2. November 2015, 7. Dezember 2015, 25. Januar 2016, 1. Februar 2016, 7. März 2016, 11. April 2016, 2. Mai 2016, 1. Juni 2016, 4. Juli 2016.

Zahlreiche weitere Informationen finden Sie auch unter www.offensive-mittelstand.de.

 

Die Beraterinnen und Berater für den Unternehmens-Check in Kronberg und Steinbach sind:

 

 

Andrea Fenske (Frankfurt)

  • Diplom-Kauffrau
  • Beratung, Training, Coaching
  • Inhaberin des Beratungsunternehmens Vitalperspektiven
  • über 12 Jahre Führungserfahrung bei Finanzdienstleistern und Kommunikationsunternehmen

 

 

Karin Vittinghoff (Schwalbach)

  • Diplom-Betriebswirtin
  • Beraterin für betriebliche Gesundheitsförderung und Eingliederungsmanagement
  • Psychosoziale Beratung von Mitarbeitenden und Führungskräften
     

 

Fridbert Hanke (Kronberg)

  • Diplom-Soziologe und Diplom-Supervisor
  • Organisationsberater und Coach
  • Gesellschafter des Beratungsunternehmens ERGON Team Kronberg
  • Beratungsschwerpunkte: Organisationsentwicklung, Führungskräfte-Coaching, Personalführung, Personalauswahl und     Personalentwicklung

 

ANSPRECHPARTNERIN

  • Wirtschaftsförderung Stadt Steinbach (Taunus)
    Carina Schmidt
    Wirtschaftsförderung
    Magistrat der Stadt Steinbach (Taunus)Gartenstraße 20
    D-61449 Steinbach (Taunus)
    Fon: +49 (0) 6171 7000 52
    Fax: +49 (0) 6171 7000 830
    E-Mail: carina.schmidt@stadt-steinbach.de
    Internet: www.stadt-steinbach.de
  • Wirtschaftsförderung
    Stadt Kronberg im Taunus
    Andreas Bloching
    Stabsstelle Medien & Wirtschaftsförderung
    Magistrat der Stadt Kronberg im Taunus
    Katharinenstraße 7
    D-61476 Kronberg im Taunus
    Fon: +49 (0) 6173 703 1020
    Fax: +49 (0) 6173 703 1900
    E-Mail: wirtschaftsfoerderung@kronberg.de
    Internet: www.kronberg.de