Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

Erste Sitzung der Stadtverordnetenversammlung; Magistrat vereidigt

Von links: Neu gewählter Stadtverordnetenvorsteher Manfred Gönsch (SPD), ehemalige Stadtverordnetenvorsteherin Gabriele Eilers (CDU) und Bürgermeister Dr. Stefan Naas | Foto © Nicole GruberAm Montag, 11. April 2016 trafen sich die neu gewählten Parlamentarier das erste Mal zur Stadtverordnetenversammlung. Auf der Tagesordnung standen allerlei Wahlen, unter anderem auch die Wahl des Stadtverordnetenvorstehers und die Wahl der Magistratsmitglieder.

Die Wahlen am 6. März hatten in Steinbach (Taunus) eine neue Zusammensetzung des Stadtparlaments mit sich gebracht. FDP und SPD arbeiten fortan zusammen. Einigkeit bei allen Fraktionen herrschte über die Verteilung der Ämter und Funktionen. So sollte die FDP die Erste Stadträtin bzw. den Ersten Stadtrat und die SPD den Vorsitz der Stadtverordnetenversammlung erhalten.

Bürgermeister Dr. Stefan Naas eröffnete den Abend mit lobenden Worten für den gesamten fairen Wahlkampf, bedankte sich bei den Ausscheidenden Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung und des Magistrats, besonders bei dem persönlich erschienenen Stadtrat Stadtrat a.D. Wolfgang Diemer mit Ehefrau Dorrit und Bürgermeister Dr. Stefan Naas | Foto © Nicole GruberWolfgang Diemer, und wünschte allen neuen Mitgliedern für ihre ehrenamtliche Tätigkeit, die ein hohes Maß an Freizeit abverlangt, die notwenige Freude und verspricht seine Unterstützung. Für die erste Sitzung am Montag, als auch für die kommenden Sitzungen, wünschte Bürgermeister Naas gute, konstruktive und faire Beratungen. Nach dieser einführenden Rede übergab Naas das Wort an Werner Dreja, der die Sitzung als an Jahren ältestes Mitglied der Versammlung leitete und die Wahl des Vorsitzes der Stadtverordnetenversammlung übernahm.

Einstimmig wurde der Sozialdemokrat Manfred Gönsch zum Stadtverordnetenvorsteher gewählt. Der Steinbacher und frühere Kreistagsvorsitzende wurde durch das kommulieren und panaschieren von Listenplatz 11 auf 3 von den Wählerinnen und Wählern angehoben und bringt die nötige Erfahrung für den Vorsitz mit.

Gönsch nahm die Wahl an und dankte zunächst der bisherigen Stadtverordnetenvorsteherin Gabriele Eilers.

Zu den stellvertretenden Stadtverordnetenvorstehern wurden von der FDP-Fraktion Herr Bobbi Althaus, von der CDU-Fraktion Herr Dr. Karl-Heinz Heimes und von der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Frau Sabine Schwarz-Odewald, gewählt.

Vertreter der Verbandsversammlung des Wasserbeschaffungsverbandes Taunus sind fortan Herr Werner Dreja (FDP), Herr Dr. Karl-Heinz Heimes (CDU) und Herr Moritz Kletzka (SPD).

Gewählt wurden ebenfalls Frau Andrea Rahlwes (SPD) und Herr Christian Breitsprecher (CDU) als Vertreter für den Verkehrsverband Hochtaunus.

In die Verbandsversammlung des KIV (Kommunale Informationsverarbeitung in Hessen) wurden Herr Stadtrat Norbert Möller und Frau Stadträtin Marion Starke gewählt.

Frau Agnes Dreyer, Frau Marianne Schwalbe, Frau Heide Margraf, Herr Dr. Martin Schott, Herr Klaus Döge, Herr Rolf Geyer sind fortan Mitglieder des Stiftungsrates der Bürgerstiftung „Bürger helfen Bürger“.

Bürgermeister Naas verliest die Urkunden der neu gewählten Magistratsmitglieder. Von links: Stadträtin Hadmut Lindenblatt, Erster Stadtrat Lars Knobloch, Stadträtin Brigitte Sachs, Stadträtin Claudia Wittek, Bürgermeister Dr. Stefan Naas, Stadtverordnetenvorsteher Manfred Gönsch und Stadtrat Norbert Möller. Nicht anwesend: Stadträtin Marion Starke und Stadtrat Jürgen Euler. | Foto © Nicole GruberDie Seniorenkommission besteht aus Mitgliedern der Stadtverordnetenversammlung und sachkundigen Einwohnerinnen und Einwohner. Hierzu wurden die Stadtverordneten Frau Ursula Nüsken (FDP), Frau Heike Schwab (SPD), Frau Renate Hagenlocher (CDU), Herr Klaus Deitenbeck (Grüne) sowie die sachkkundigen Einwohnerinnen und Einwohner, Frau Helga Kaddatz, Herr Reinhard Grotke, Frau Ursula Ramm, Herr Edgar Steck bestellt.

Vereidigung der neu gewählten Magistratsmitglieder durch Stadtverordnetenvorsteher Manfred Gönsch. Von links: Stadträtin Hadmut Lindenblatt, Erster Stadtrat Lars Knobloch, Stadträtin Brigitte Sachs, Stadträtin Claudia Wittek, Bürgermeister Dr. Stefan Naas, Stadtverordnetenvorsteher Manfred Gönsch und Stadtrat Norbert Möller. Nicht anwesend: Stadträtin Marion Starke und Stadtrat Jürgen Euler.| Foto © Nicole GruberDas neu gewählte Parlament hatte zudem gleich zwei Bauleitplanungen „Alter Cronberger Weg“ und „Im Gründchen / Am Bahnhof“ zu beschließen, die neben den Wahlen auf der Tagesordnung standen.

Als letzten Tagesordnungspunkt hatten die Parlamentarier die Wahl, Einführung, Verpflichtung, Vereidigung und Ernennung der ehrenamtlichen Stadträtinnen und Stadträte auf dem Programm.

Von links: Stadtverordnetenvorsteher Manfred Gönsch, Erster Stadtrat Lars Knobloch, Stadträtin Brigitte Sachs, Stadträtin Claudia Wittek, Stadträtin Hadmut Lindenblatt, Stadtrat Norbert Möller und Bürgermeister Dr. Stefan Naas | Foto © Nicole GruberAufgrund der Wahlvorschläge der Parteien wurden am Sitzungsabend Herr Lars Knobloch/FDP (Erster Stadtrat), Frau Claudia Wittek/FDP (Stadträtin), Frau Brigitte Sachs/FDP (Stadträtin), Herr Norbert Möller/SPD (Stadtrat), Herr Jürgen Euler/SPD (Stadtrat), Frau Marion Starke/CDU (Stadträtin) und Frau Hadmut Lindenblatt/Bündnis 90/Die Grünen (Stadträtin) in den Magistrat gewählt.

 

 

ANSPRECHPARTNER

Haupt- und Personalamt
Herr Jörg Schwengler