Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

Steinbacher Senioren zu Besuch auf dem Weihnachtsmarkt im Rüdesheim

Nach drei gelungen Seniorenfahrten im Jahr 2016 nach Weilburg, Herborn zum Hessentag und nach Würzburg, ging es am 13. Dezember 2016 für 50 Seniorinnen und Senioren in die gastliche Weinstadt nach Rüdesheim auf den Weihnachtsmarkt der Nationen.

Soweit das Auge reicht, umrahmen malerische Weinberge, steile Schieferfelsen und dichte Wälder das gastliche Rüdesheim am Rhein. Rüdesheim ist die Heimat des Asbach Weinbrandes, der auch die Spezialität „Rüdesheimer Kaffee“ veredelt. Besucherinnen und Besucher haben in Rüdesheim die Möglichkeit einen Bummel durch die weltberühmte Drosselgasse mit ihren Weingärten und Livemusik zu machen, mit der Seilbahn über das Rebenmeer hinauf zum Niederwalddenkmal zu schweben oder per Schiff die mittelalterlichen Burgen und Fachwerkorte zu betrachten. Vier Museen entführen unter anderem in die Welt der Weingeschichte und der mechanischen Musikinstrumente. Auf den Spuren der heiligen Hildegard von Bingen begeben sich Entdecker in der Abtei St. Hildegard und in die Pfarrkirche in Eibingen.

In Rüdesheim angekommen, besuchte die Seniorengruppe zuerst das kleine, aber vielfältigen Spielzeug- und Eisenbahnmuseum. Auf einer 17 mal 3 Meter großen Anlage ist die Eisenbahnstrecke von Rüdesheim bis Koblenz aufgebaut. Uhrwerkzüge, Echtdampfzüge und elektrische Eisenbahnen sind in vielen Variationen zu sehen. Das Museum zeigt auch Spielzeug der vergangen rund 100 Jahre. Dazu gehören zum Beispiel Puppen, Autos und Metallbaukästen.

Nach einer kurzen gemeinsamen Stärkung bei Kaffee und Kuchen warteten auf dem Weihnachtsmarkt über zwanzig Nationen aus fünf Kontinenten, die ihre Waren, Spezialitäten, Gewohnheiten und Bräuche aus Ost und West, aus Europa und Übersee, anboten. Gäste aus aller Welt feierten auf dem Weihnachtsmarkt der Nationen gemeinsam mit Einheimischen in der historischen Landschaft des Rheintals und verliehen dem Markt so ein unverwechselbares Flair. Häuser und Höfe waren festlich geschmückt. Händler und Handwerker luden ein, bieteten Waren und Genüsse in vielen Farben und Aromen an, die einen Vorgeschmack auf Weihnachten am Rhein machten.

Nach einem gelungenen Nachmittag mit Winzer-Glühwein, Seilbahnfahrten und köstlichen Leckereien aus aller Welt, trat am Abend die ganze Gruppe wieder die Heimfahrt nach Steinbach (Taunus) an. Bürgermeister Dr. Stefan Naas freut sich über die Begeisterung bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern. „2017 wird es natürlich weitere Seniorenfahrten geben. Geplant ist die nächste Fahrt nach Seligenstadt Ende April/Anfang Mai“, so der Rathauschef. Sobald der Tag der Reise feststeht, wird es eine Ankündigung über die Zeitungen und auf der Homepage der Stadt unter www.stadt-steinbach.de geben.

ANSPRECHPARTNERIN

Büro des Bürgermeisters / Wirtschaftsförderung
Frau Carina Schmidt