Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

Ilse Tesch mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen geehrt

Von links: Stadtverordnetenvorsteher Manfred Gönsch, Ilse Tesch und Bürgermeister Dr. Stefan Naas | Foto © Marcus GippIm Rahmen der Stadtverordnetenversammlung wurde am Montag, 13. Februar 2017, Ilse Tesch mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen geehrt. Die Ehrung wurde durch Stadtverordnetenvorsteher Manfred Gönsch und Bürgermeister Dr. Stefan Naas vorgenommen.

Ilse Tesch engagiert sich seit vielen Jahren als Vorsitzendes des Vereins für Geschichte und Heimatkunde in Steinbach (Taunus). Die Oberurselerin hat ihre Leidenschaft für Steinbachs Geschichte 1995 entdeckt. Damals trat sie dem Redaktionsteam des Vereins bei, der damals damit beauftragt war, ein Heft über die Geschichte zum 30-jährigen Bestehen der Steinbacher Geschwister-Scholl-Schule zu erarbeiten. 25 Jahre war Ilse Tesch Lehrerin an der Geschwister-Scholl-Schule und somit prädestiniert, an dem Heft mitzuarbeiten. Durch diese erste Arbeit im Geschichtsverein hat sich Ihr Interesse zur Stadt entwickelt. Der kleine Ort mit einer weitreichenden Geschichte fesselt Ilse Tesch bis heute. Auf Steinbacher Gebiet hat sich schon vor Tausenden von Jahren Leben angesiedelt, woran auch jungsteinzeitliche Funde erinnern. Alles was der Verein und darüber hinaus Ilse Tesch in den 15 Jahren als Vorsitzendes des Vereins für Geschichte und Heimatkunde zusammen getragen hat, ist im Museum im Backhaus in der Kirchgasse zu sehen.

Bürgermeister Dr. Stefan Naas würdigte Ilse Tesch mit besonderen Worten des Dankes. Ein Stadtarchiv zu pflegen ist eine hohe Kunst und erfordert viel Liebe zum Detail, so der Rathauschef anerkennend anlässlich der Ehrung.

ANSPRECHPARTNER

Haupt- und Personalamt
Herr Jörg Schwengler