Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

Der Herbst kann kommen

Am Samstag, 30. September 2017, fand die Aktion „Sauberhafter Herbstputz“ statt. Rund 29 Steinbacherinnen und Steinbacher hatten sich morgens um 9 Uhr auf dem Freien Platz versammelt, um Steinbachs Straßen zu säubern.

Die Stadt Steinbach (Taunus) hat in diesem Jahr zum zweiten Mal zur Putzaktion aufgerufen, an der im Frühjahr rund 90 Personen, und nun zum Herbstputz, rund 25 teilnahmen.

Die Aktion „Sauberhaftes Steinbach“ findet bereits im siebten Jahr statt und beruht ursprünglich auf der Umweltkampagne des Landes „Sauberhaftes Hessen“. Vor sieben Jahren hat die Stadt auf Initiative von Bürgermeister Dr. Stefan Naas mit der Teilnahme an der Landeskampagne begonnen. Da die Landeskampagne bereits seit vorletztem Jahr keinen Frühjahrs- sondern nur einen Herbstputz vorsieht, hat sich Steinbach davon unabhängig erklärt. „Es ist wichtig und sinnvoll Steinbachs Straßen im Frühjahr und im Herbst zu säubern. Das Erscheinungsbild Steinbachs soll ganzjährig einen sauberen Eindruck machen. Das kommt auch der Umwelt zu Gute“, so Bürgermeister Dr. Stefan Naas.

Freiwillige Helferinnen und Helfer folgen seit Jahren der Aktion, zu der die Stadtverwaltung Steinbach (Taunus) aufruft. Unter den Freiwilligen finden sich sowohl Bürgerinnen und Bürger, Politikerinnen und Politiker, Mitglieder Steinbacher Vereine, einige Neubürger Steinbachs und in Steinbach ansässige Flüchtlinge.

Zum Start der Aktion am Samstagmorgen dankte Bürgermeister Dr. Stefan Naas allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für Ihre Hilfsbereitschaft und machte nochmals deutlich, wie wichtig die Sauberkeit für Steinbach ist.

Im Anschluss an die Sammelaktion lud die Stadt als Dank für das gemeinschaftliche Engagement für die Umwelt gesellig zu Getränken und Würstchen im Backhaus in der Kirchgasse ein. Ein Einsatz „der Umwelt zu Liebe“!

Fotos der Aktion finden Sie auf der städtischen Homepage unter www.stadt-steinbach.de » Aktuelles » Bildergalerie.

Foto © Nicole Gruber

ANSPRECHPARTNERIN

Büro des Bürgermeisters
Frau Simone Mirjam Färber