Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

Präventionsrat tagte - Steinbachs Sicherheit im Blick

Nachdem die Stadtverordnetenversammlung in ihrer Sitzung am 23.10.2017 einen Beschluss zur „Beseitigung gegenwärtiger sicherheitsrelevanter Missstände und Prävention“ fasste, handelte Bürgermeister Dr. Stefan Naas unverzüglich und lud die Mitglieder des Steinbacher Präventionsrates zu einer Sitzung ein.

Am 09.11.2017 tagte das Gremium, dem neben Vertretern der Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung auch die Polizei, die Kirchengemeinden, die Feuerwehr, die Schulleitung der Geschwister-Scholl-Schule und das Caritas-Beratungsbüro angehören unter dem Vorsitz des Rathauschefs.

Hauptaugenmerk der Beratungen lag auf dem subjektiven Empfinden manch Steinbacher, wonach sich in letzter Zeit die Fälle von Sachbeschädigungen und Schmierereien an öffentlichen und privaten Einrichtungen mehren. Der Leiter der Polizeistation Oberursel, Volker Stächer, sowie der Leiter der Ermittlungsgruppe Oberursel als auch der Schutzmann vor Ort berichteten, dass nach ihren Erkenntnissen ein Großteil der Sachbeschädigungen sowie Diebstähle von Motorrollern auf eine kleine Gruppe von Jugendlichen und Heranwachsenden zurückzuführen ist, die derzeit Steinbach als ihren bevorzugten „Tätigkeitsbereich“ auserkoren hat. Volker Stächer versicherte, dass die Polizei dicht an diesem Thema sei und sich bald ein Ermittlungserfolg einstellen wird, er aber verständlicherweise keine Details zu laufenden Ermittlungen kundtun kann. Neben den von dieser Gruppe verursachten Sondereffekten ist laut Polizei eine Verschlechterung der Sicherheitslage in Steinbach jedoch ausdrücklich nicht festzustellen.

Das Fazit der Polizei beruhigte alle Anwesenden und so konnte Bürgermeister Naas am Ende der Sitzung resümieren, dass sich die Sicherheitslage in Steinbach (Taunus) vergleichbar mit der in Kronberg und Oberursel und damit auf einem guten Niveau befindet.

ANSPRECHPARTNER

Ordnungsamt
Herr Patrik Hafeneger