Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

Neueinrichtung verkehrsberuhigter Bereiche

Im Stadtgebiet werden in nächster Zeit neue verkehrsberuhigte Bereiche eingerichtet. Für die Maßnahmen wurden Straßen im Stadtgebiet ausgewählt, bei denen die Aufenthaltsfunktion überwiegt und der Kfz-Verkehr eine untergeordnete Rolle spielt. Vorrangig in Frage kommen deshalb Straßen in Wohngebieten, die fast ausschließlich von den dortigen Anwohnern selbst genutzt werden. Durch die Verkehrsberuhigungsmaßnahmen soll der Schutz der schwächeren Verkehrsteilnehmer in unserer Stadt weiter verbessert werden und die Aufenthaltsqualität von Wohnquartiersstraßen erhöht werden.


Bürgermeister Dr. Stefan Naas erhofft sich  von der Einrichtung dieser verkehrsberuhigten Bereiche ein geändertes Verhalten der motorisierten Verkehrsteilnehmer. „Unser Ziel ist die Schaffung von Bewegungs- und Kommunikationsräumen für die betreffenden Anwohner. Oberste Priorität genießt hierbei die Sicherheit unserer älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger sowie der Kinder, die in diesem Bereichen zusätzliche Spielmöglichkeiten erhalten“, so der Bürgermeister.

 

Innerhalb der verkehrsberuhigten Bereiche gilt:

  • Fußgänger dürfen die Straße in ihrer gesamten Breite benutzen; Kinderspiele sind überall erlaubt.
  • Der Fahrzeugverkehr muss Schrittgeschwindigkeit ( = 4 - 7 km/h) fahren.
  • Die Fahrzeugführer dürfen die Fußgänger weder gefährden noch behindern; wenn nötig müssen sie warten.
  • Die Fußgänger dürfen den Fahrzeugverkehr nicht unnötig behindern. Das Parken ist außerhalb der dafür besonders gekennzeichneten Flächen verboten. Ausgenommen sind das Ein- und Aussteigen sowie das Be- und Entladen.
  • Wer aus einem verkehrsberuhigten Bereich auf eine andere Straße ausfährt, hat sich dabei so zu verhalten als ob er aus einer Grundstücksausfahrt herausfährt.


In einem ersten Schritt werden Wohnwege im Bereich der Straßen Im Wingertsgrund, Ahornweg und Birkenweg sowie der Parallelweg zur Kronberger Straße, die Borngasse, die Wiesenau und die Verbindungswege zwischen Feldbergstraße und Obergasse sowie zwischen Frankfurter Straße und Hessenring in verkehrsberuhigte Bereiche umgewandelt. Weitere Straßen werden derzeit auf ihre Eignung untersucht.


Dr. Stefan Naas
Bürgermeister

ANSPRECHPARTNER

Bürgermeister
Dr. Stefan Naas