Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

2. städtischer Senioren-Kaffeenachmittag im Bürgerhaus

Eine etwas kleinere Anzahl Seniorinnen und Senioren trafen sich gut gelaunt zum zweiten städtischen Senioren-Kaffeenachmittag im Bürgerhaus der Stadt Steinbach (Taunus) am Mittwoch, 18.05.2011.


Bürgermeister Dr. Stefan Naas begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr herzlich und informierte über aktuelle politische Themen, wie zum Beispiel die Sanierung der Untergasse und des Bauhofes, die durch das Sonderinvestitionsprogramm möglich wurde. Ebenfalls aus diesem Programm wird nun der Pijnackerplatz saniert, der mit seinen Kellergewölben aus dem 19. Jahrhundert renovierungsbedürftig ist.
Bürgermeister Naas erläuterte weiterhin den Ausbau der Betreuungsplätze für die kleinsten Steinbacherinnen und Steinbacher mit 40 Plätzen für Kinder vom ersten bis dritten Lebensjahr und berichtete über den Neubau der Katholischen Kirche und die Einrichtung eines Seniorenzentrums an gleicher Stelle, dass auch Tagesbetreuungsplätze vorsieht.
Bürgermeister Naas lud für das Stadtfest, das am 25. und 26.06.2011 stattfinden wird ein und freute sich, dass es auch in diesem Jahr wieder einen Infostand der Stadtverwaltung geben wird.
Als weiteren Punkt erläuterte der Bürgermeister die ökologische Aufwertung des Weihers, die durch ein Förderprogramm „ökologische Projekte“ der Fraport ermöglicht werden konnte sowie die Ausstattung des neuen „Freizeitparkes“ mit Skaterbahn, Multifunktionsplatz und vielen Ruhebänken.


Anschließend hielt Frau Nicole Meier von der Polizeidirektion Bad Homburg,, die Hauptreferentin des Nachmittags war, einen Vortrag über „Sicherheitstipps für Seniorinnen und Senioren“. In diesem Vortrag ging es vor allem um verhaltensorientierte Maßnahmen, die vor Ein- und Übergriffen schützen sollen, wie zum Beispiel: keinem Fremden Einlass in die Wohnung gewähren, Ausweise zeigen lassen, Geld und Papiere am Körper tragen, nicht ablenken lassen bei Bankautomaten oder Fahrkartenautomaten usw.


Es wurden viele Fragen gestellt und diskutiert.

Frau Meier verteilte zum Abschluss eine Broschüre, die sich Interessierte im Amt für soziale Angelegenheiten, Kronberger Straße 2, abholen können.


Ein interessanter Nachmittag wurde durch die Übergabe eines Blumenstrauß an die Referentin und einem großen Dank an die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer durch Dr. Stefan Naas beendet.


Die nächsten Kaffeenachmittage werden rechtzeitig in der Steinbacher Information bekannt gegeben.

 

ANSPRECHPARTNERIN

Amt für soziale Angelegenheiten
Frau Inge Michaelis