Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

Mit der Kult-tour auf Tour!

Am Dienstag, den 23.08.2011 ging es wieder los mit der S-Bahn nach Frankfurt.
11 Personen wollten sich an diesem warmen Sommertag „auf die Spuren Friedrich Stoltzes“ begeben.

Bei dieser dritten von vier Exkursionen, initiiert von der Stadt Steinbach und dem Kultur- und Partnerschaftsverein in Zusammenarbeit mit „artquestions“ stand der kritische Journalist, Demokrat und Mundartdichter im Mittelpunkt.
Als Einstimmung auf die spätere einstündige Führung im Stoltze-Museum in der Töngesgasse besuchte die Gruppe zuvor einige Stätten im Herzen Frankfurts, die in engem Bezug zu Leben und Werk des politischen Querdenkers standen. Von der Hauptwache (hier saß Stoltzes Schwester Annett eine mehrwöchige Strafe ab, weil sie bei der Befreiung inhaftierter Studenten half) über die Katharinenkirche (hier wurde Stoltze konfirmiert und getraut) ging es zum dahinter liegenden Stoltze-Denkmal, wo wir den Dichter in einer „stol(t)zen“ Haltung antrafen. Versorgt mit wesentlichen Daten zur Biographie von der Kunsthistorikerin Ute Löwer-Winter fand die Gruppe sich danach vor dem denkmalgeschützten Renaissance-Treppenturm, in dem die Frankfurter Sparkasse das Stoltze-Museum 1978 einrichtete, ein. Hier wurde gespannt dem gelauscht, was Frau Breitkreuz, Leiterin des Stoltze-Museums zu, über und von dem Frankfurter Original Stoltze erzählte.


Im Wissen gesättigt begab man sich hernach noch gemeinsam zu Frankfurter Spezialitäten ins Steinerne Haus, um auch das leibliche Wohl noch zu befriedigen.


Die vierte und letzte Veranstaltung der Reihe Kult-tour wird uns im November in den Städel führen. Dabei wird voraussichtlich der Künstler Max Beckmann im Mittelpunkt stehen, dem ab Oktober eine große Retrospektive gewidmet ist. Der Termin wird noch bekannt gegeben und ist bei Frau Kühne, Rathaus, Gartenstraße 20, Tel: 7000-21 und bei Frau Löwer-Winter (artquestions) ab Oktober zu erfragen.

ANSPRECHPARTNERIN

Bürgermeistervorzimmer
Frau Janina Kühne