Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

?Beckmann & Amerika? Ausstellung im Städel mit der Kult-tour

Mit "Beckmann & Amerika" wird dem Spätwerk des europäischen Malers eine große Ausstellung gewidmet. In Frankfurt am Main, wo Beckmann (1884-1950) von 1915 bis 1933 lebte, arbeitete und an der Städelschule lehrte, ist dieses Projekt von großer Bedeutung. Mit einer unglaublichen Energie und Produktivität entstehen in den letzten drei Lebensjahren zahlreiche Hauptwerke. In Amerika trifft Beckmann auf Emigranten wie den ehemaligen Städeldirektor und Freund Georg Swarzenski aus Frankfurter Zeit oder seinen sehr aktiven Kunsthändler Curt Valentin. Aber auch die räumliche Weite des fremden Kontinents, seine Küsten, die Atmosphäre seiner "wilden" Landschaften ebenso wie die Welt der Metropolen (z. B. New York) werden zu Insprirationsquellen.
Diesen "späten" Beckmann und seine Werke (u. a. drei seiner bedeutenden Triptychen) wird die Kult-tour Reihe am Mittwoch, 26.10.2011 näher betrachten.


Treffpunkt ist um 10.00 Uhr die S-Bahnstation Weißkirchen-Steinbach. Die Führung wird um 11.30 Uhr mit Head-Set sein.
 

Die Karte kostet 12,00 € und ist bei der Stadt Steinbach (Taunus), Frau Kühne,
Gartenstraße 20, Tel.: 06171 / 7000-21 erhältlich. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Der Unkostenbeitrag beinhaltet die Fahrt nach Frankfurt, den Eintritt und die Führung vor Ort.


Weitere Informationen rund um die Exkursion erteilt die Agentur „Artquestions“, Frau Ute Löwer-Winter, Tel.: 06171 / 88 37 99.

ANSPRECHPARTNERIN

Bürgermeistervorzimmer
Frau Janina Kühne