Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

Ein Goldjunge für Emily

Emily und Henry, zwei alternde Schauspieler, sind seit 45 Jahren verheiratet. In ihrem bescheidenen Vorort-Appartement bereiten sie sich auf die Nacht der Nächte vor: Es ist Oscar-Preisverleihung, und beide hoffen auf die angemessene Würdigung ihres Lebenswerks. Entsprechend nervös bringen sie den Tag irgendwie hinter sich. Sie schwelgen in Erinnerung, zitieren Shakespeare und Goethe und diskutieren über angemessene Garderobe. Als Jeff auftaucht, der junge Mann vom „mobilen Lunchservice“ haben die beiden endlich das Publikum, das sie so sehr brauchen. Doch Jeff deckt mit seinem hartnäckigen Fragen nach dem Sohn des Paares eine Lebenslüge auf. Denn ihr Sohn Bill ist weder Arzt, wie Emily behauptet, noch Anwalt, wie Henry Jeff glaubhaft machen will, sondern starb an einer Überdosis Rauschgift. Was Emily und Henry nicht wissen: Bill hinterließ einen Sohn, ihren Enkel....

 

Diese Komödie hat viele Gesichter: an Loriot gemahnende Alltagszene des alten Ehepaares, Familienmelodram und mit dem echten Leben nahtlos verwebte Zitate aus der dramatischen Weltliteratur. In diesem Changierten liegt ihr großer Reiz. Dem liebenswert chaotischen Künstlerpaar kann man seinen Selbstbetrug nicht übel nehmen und Jeff passt bestens in diese Familie.

 

In der Regie von Folker Bohnet sind Brigitte Grothum, Folker Bohnet und Markus Lorenz in der tiefsinnigen Komödie „Ein Goldjunge für Emily“ am Mittwoch, 23.11.2011 um 20.00 Uhr im Steinbacher Bürgerhaus, Untergasse 36 zu sehen.


Karten sind ab sofort im Steinbacher Bürgerbüro, Rathaus, Gartenstraße 20 oder telefonisch unter 06171 / 700026 erhältlich.

Veranstalter: Kultur- und Partnerschaftsverein Steinbach (Taunus) 2000 e.V.

ANSPRECHPARTNERIN

Bürgerbüro
Frau Stefanie Bartsch

VERANSTALTER

Kultur- und Partnerschaftsverein Steinbach (Taunus) 2000 e.V.

 

 

WEITERE INFOS

 

  • Theater