Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

Lieber vorsorgen als nachsorgen

Nein danke dem Burnout-Syndrom

Die Frauenbeauftragten im Hochtaunuskreis informieren:

 

Seminar am Dienstag, 3. April 2012, 14.00 – 18.00 Uhr

Landratsamt, Haus 1, 2.OG, Raum Sandplacken, Zimmer 205
Ludwig-Erhard-Anlage 1-5, Bad Homburg

 

Das Seminar behandelt Hintergründe und Ursachen von Burnout sowie Maßnahmen zur Prävention.


Berufliches Engagement und verantwortungsvolle Familienarbeit – immer noch sind es mehrheitlich Frauen, die diesen Balanceakt bewältigen müssen. Im Burnout wird der Alltag für Betroffene zu einer Spirale aus tiefster Erschöpfung und kann bis zum körperlichen und seelischen Zusammenbruch führen.

 

Seminarinhalte:
- Definition Burnout
- Entwicklung eines Burnout-Syndroms
- Individuelle Belastungsfaktoren
- Wahrnehmung, Verdrängung und Verleugnung
- Vorbeugung statt Behandlung

 

In Kooperation mit dem Büro für staatsbürgerliche Frauenarbeit e.V., Wiesbaden.

 

Referentin ist die IT-Trainerin und Coach Andrea Emig aus Wiesbaden. Das Seminar kostet 30,00 Euro inkl. Getränke.

 

Anmeldung: bis 27. März 2012
Frauenbeauftragte des Hochtaunuskreises, Frau Dr. Silke Heil, Elke Engmann
Telefon 0 61 72 / 999 – 54 10, 54 16, Elke.Engmann@Hochtaunuskreis.de

ANSPRECHPARTNERIN

Frauenbeauftragte
Frau Inge Michaelis