Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

Dass uns kein Steinbacher verloren geht?

Die Besucher des Steinbacher Stadtfestes werden sich erinnern, dass die Stadtverwaltung an ihrem Stand eine ganz besondere Aktion für die Jüngsten zu bieten hatte. Den Kindern bot sich die Möglichkeit, einen „Steinbach (Taunus) meine Stadt“- Button selbst zu gestalten. Den Rahmen bildete das Steinbacher Wappen, „die Bütt“, das die Kinder nach eigenen Vorstellungen ausmalen konnten. Das bunte Ergebnis konnte sich wirklich sehen lassen – viele Kinder verwendeten die klassischen Stadtfarben gelb und blau, aber viele gestalteten ihren persönlichen Button auch ganz individuell in bunten Farben.


Dass die Buttons sich aber nicht nur als schöne Malaktion, sondern auch als praktische Helfer bei Ausflügen während der Ferienbetreuung im Betreuungszentrum der Geschwister-Scholl-Schule eignen, zeigte sich pünktlich zu Beginn der Ferienbetreuung. Carina Schmidt aus dem Sachgebiet Stadtmarketing bereitete für die Kinder eine mit ihrem Namen versehene Vorlage vor, die die Kinder selbstständig ausmalen konnten. Auf der Rückseite der Anstecker ist die Telefonnummer der Betreuungsschule angebracht. Beim Besuch unsers Bürgermeisters in den neuen Räumen des Betreuungszentrums erklärt Naas „Wenn ihr die Anstecker auf euren Ausflügen tragt, kann uns kein Steinbacher verloren gehen!“.

20120709_BZ_IMG_2255_400.jpg
Der Rathauschef nutzte seinen Besuch, um aus erster Hand zu erfahren, wie den Kindern ihr neues Betreuungszentrum gefällt. Die Kinder fühlen sich in der neuen Schule wohl und finden vor allem das Außengelände einfach „cool“. Ganz besonderen Spaß – ohne Lernen – macht den Kindern die Ferienbetreuung, die so abwechslungsreich sei, dass garantiert keine Langeweile aufkommt. Besonders betonten die Kinder wie gut ihnen das Essen schmecke. Dies freute den Bürgermeister besonders, denn „wer viel tobt, braucht auch neue Energien“. Auf die Frage was die Gruppe während der Ferienbetreuung noch so alles erleben wird, erhielt Naas eine wahre Flut von Antworten. Von „Wir besuchen den Zoo!“; „Heute gehen wir noch in den Wald!“; „Wir werden noch Kochen“ bis hin zu „Wir besuchen die Polizei!“ sprudelte es nur so voller Begeisterung aus den Kindern.


Und wie es sich für einen Besuch des Bürgermeisters in der Ferienbetreuung gehört, kam der Rathauschef nicht mit leeren Händen. Zur Abkühlung hatte Naas noch für jedes Kind ein Eis dabei.


Steinbach (Taunus), 09.07.2012


gez.
Carina Schmidt

ANSPRECHPARTNERIN

Wirtschaftsförderung
Frau Carina Schmidt