Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

Haus, Frauen, Sex

haus_frauen_sex_3_200.jpgDer amüsante verbale Amoklauf „Haus, Frauen, Sex.“ mit dem Grimme-Preisträger Martin Lindow geht am Mittwoch, 12.12.2012 um 20.00 Uhr im Steinbacher Bürgerhaus, Untergasse 36 über die Bühne. Martin Lindow hat eine eigene Bühnenadaption nach dem erfolgreichen Roman der österreichischen Autorin Margit Schreiner geschaffen und diese auch selbst inszeniert.


Zum Inhalt:
Franz kann es nicht fassen. Nach zwanzig Jahren Ehe, in denen er sich für seine Familie aufgeopfert hat, verlässt ihn seine Frau Resi. Sie, die sich jetzt hochtrabend Marie-Thérèse nennt, hat den gemeinsamen Sohn mitgenommen, denn natürlich bekommt sie als Mutter das Kind zugesprochen. Das Leben ist ungerecht! Franz fühlt sich ausgenutzt, getäuscht und missbraucht. Wie konnte es soweit kommen? Warum hat sie nie etwas gesagt?
Dabei hat er alles für sie getan: Eigenhändig hat er für sie ein Eigenheim erreichtet. Aber jetzt, wo er arbeitslos geworden ist, geht sie. So sind sie, die Frauen. Verlassen ihre Männer für den erstbesten Konkurrenten, der ihnen mehr zu bieten hat…
Franz ist verletzt, seine Welt ist aus den Fugen geraten. Er sucht nach Erklärungen, denkt nach, klagt an, rechtfertigt, zieht Bilanz. In dem viel zu großen, leeren Haus sitzt Franz nun allein und rechnet schonungslos ab, mit der Beziehung, den Frauen, dem Sex, mit allem, was zur gemeinsamen 20jährigen Geschichte gezählt hat.


Karten sind ab sofort im Steinbacher Bürgerbüro, Rathaus, Gartenstraße 20 oder telefonisch unter 06171 / 700026 erhältlich.


Veranstalter: Kultur- und Partnerschaftsverein Steinbach (Taunus) 2000 e.V.

ANSPRECHPARTNER

Bürgerbüro