Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

Verstärkung für Stadtpolizei

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

Raser und Falschparker müssen von nun an in Steinbach besonders aufpassen, denn zu Jahresbeginn wurde das Team unserer Stadtpolizei ergänzt und aufgestockt. Ich freue mich, dass mit Beate Moog und Uwe Hoppe erfahrene Mitarbeiter für diesen Tätigkeitsbereich gefunden wurden und gemeinsam mit dem bisherigen Stadtpolizisten Stefan Rauch in den Diensten der Stadt Steinbach stehen.

 

Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit sind Schwerpunkte im vielfältigen Aufgabenbereich der Stadtpolizei. Mir ist es ein persönliches Anliegen, dass die Kollegin und die beiden Kollegen Präsenz auf Steinbachs Straßen und Plätzen zeigen. Prävention ist hier das Stichwort!

Selbstverständlich zählt auch die Überwachung des fließenden und ruhenden Verkehrs zu den Tätigkeiten, aber zukünftig soll unter anderem auch verstärkt nach Personen, die illegal und wild ihren Müll im Stadtgebiet ablagern, gefahndet werden. Dies ist ohne Wenn und Aber eine Ordnungswidrigkeit, die wir ahnden werden!

20140310_Stadtpolizei_400.jpg

Darüber hinaus gibt die zusätzliche personelle Ausstattung die Möglichkeit, Graffiti-Schmierereien nachzugehen und auch Hundehalter zu kontrollieren, ob diese ihren Vierbeiner auch tatsächlich dem Steueramt gemeldet haben.

 

Der Magistrat hat sich bei der Besetzung der vakanten Stelle bewusst für eine Lösung mit  zwei Teilzeitkräften entschieden, da dies uns mehr Flexibilität und Gestaltungsspielraum bei der Dienstplangestaltung zulässt. Wir verfügen nun über drei Mitarbeiter, die zeitlich versetzt den ganzen Tag abdecken und zudem Wochenenddienst erledigen.

 

Ich möchte in diesem Zusammenhang aber auch darauf hinweisen, dass es in Steinbach weder irgendwelche Vorgaben noch „Fangprämien“ für die Mitarbeiter des Ordnungsamtes gibt. Uns ging es einzig und allein um die personelle Aufwertung des Außendienstes und um Präsenz auf der Straße. Diese soll Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, mehr Sicherheit signalisieren.

 

Zu einem vielfältigen Beruf, der im engen Kontakt mit dem Bürger nicht immer frei von Diskussionen ist, gehört aus meiner Sicht unabdingbar auch eine gute technische Ausstattung. Auch wenn die Kollegin und die Kollegen verstärkt zu Fuß im Stadtgebiet unterwegs sein sollen, lässt sich nicht immer auf ein Fahrzeug verzichten. Wir haben daher nach 15 Dienstjahren unser altes Dienstfahrzeug ausgemustert und für die Stadtpolizei ein neues Fahrzeug angeschafft. Mit einem entsprechend weiß-blau lackierten Elektrofahrzeug ist unsere Stadtpolizei nunmehr flüsterleiste, aber vor allem umweltfreundlich unterwegs.


Ihr

 

Stefan Naas
Bürgermeister

ANSPRECHPARTNER

 

Bau-, Ordnungs- und Umweltamt
Herr Alexander Müller