Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

Steinbach wird wachsen

Der Einladung von Stadtverordnetenvorsteherin Gabriele Eilers sind am 5. Mai zahlreiche Bürgerinnen und Bürger Steinbachs gerne gefolgt.


Nach einer kurzen Einführung übergab Sie das Wort an Bürgermeister Dr. Stefan Naas, der aktuelle Themen rund um Steinbach zu berichten hatte.


20140505_Buergerversammlung_IMG_4609_200.jpgErstes Thema war der Wiederaufbau des Bürgerhauses. Auch wenn man derzeit vom Wiederaufbau des im letzten Jahr abgebrannten Bürgerhauses noch nichts sehen kann, so sind die Vorbereitungen schon sehr weit voran geschritten. Viele Planungen und Gutachten mussten erst erfolgen, um den Weg für einen Wiederaufbau gangbar zu machen.
„Leider konnten wir die erhaltenen Clubräume nach den Untersuchungen nicht frei geben, da die Rauchentwicklung über die Lüftungen zu starken Belastungen geführt hat“, so Naas. Hier sind im Zuge des Wiederaufbaus erst Maßnahmen zu ergreifen, um die Clubräume, Treppenhaus sowie die sanitären Anlagen zusammen mit dem neu zu errichtenden Saal wieder eröffnen zu können.
„Zu unserem Glück können wir wahrscheinlich auf ein Fundament und den Keller des Bürgerhauses zurückgreifen. Der Keller hat zwar Schäden abbekommen, ist jedoch so gut erhalten, dass er eine feste Grundlage für den Wiederaufbau des Saales bietet“, so Stefan Naas.


Das Bürgerhaus soll in diesem und im kommenden Jahr wieder aufgebaut werden, verkündet der Rathauschef optimistisch.


20140505_Buergerversammlung_IMG_4615_200.jpgEin weiteres Thema war die Einführung der Biotonne. Die Regierung hat die Einführung dieser im Jahr 2015 mit dem Kreislaufwirtschaftsgesetz beschlossen, vor dem sich keine Kommune verschließen kann.
Die Abfuhrzeiten der Restmülltonnen sollen sich aufgrund der neuen Biotonne ändern. Die Biotonne wird 14-tägig geleert werden. Die Einführung der Biotonne wird zum 01. Januar 2015 erfolgen, teilte Stefan Naas mit.
Sofern selbst im Garten kompostiert wird, besteht jedoch in Ausnahmefällen eine Befreiung von der Aufstellung der Biotonne im häuslichen Umkreis.
Die Einführung der Biotonne soll für die Bürgerinnen und Bürger kostenneutral bleiben. Der hochwertige Abfall aus der Biotonne, welcher für eine Verbrennung zu wertvoll ist, wird durch den Vergärungsprozess zur Stromgewinnung genutzt.


Um Steinbachs Baugebiete und weiteren Planungen ging es anschließend. Das erschlossene Neubaugebiet „Taubenzehnter“ erweitert das Leben und Wohnen in Steinbach (Taunus). Der EDEKA Markt entsteht dort im Gebiet als neue Anlaufstelle für den Lebensmitteleinkauf. Die zwei großen Märkte an beiden Ortseinfahrten stellen eine Aufwertung Steinbachs dar.
Weitere Gebiete für eine Bebauung sollen zukunftsweisend entstehen. Hier stehen sowohl die Erweiterung des „Taubenzehnter“ einschließlich des Reitplatzes im Gespräch, ebenso Flächen angrenzend der Sodener Straße sowie Flächen gegenüber dem Industriegebiet.
Es handelt sich nicht um große Baugebiete, sondern um kleine, überschaubare Flächen, die eine gute Integration der neuen Einwohnerinnen und Einwohner bieten werden.
Das Wachstum Steinbachs sowohl im Gewerbe als auch im Bereich des Wohnens ist wichtig für die finanzielle Ausrichtung und damit die Zukunftsfähigkeit der Kommune.
„Steinbach wird weiter wachsen und sehr gute Wohn-, Lebens- und Gewerbemöglichkeiten bieten“, so der Rathauschef abschließend.

Der Buchstabe i

ANSPRECHPARTNER

Haupt- und Personalamt
Herr Steffen Bonk