Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

Ausländerbeiräte Oberursel und Steinbach laden zu einer Informationsveranstaltung ein

Am Mittwoch, 15. Oktober 2014, laden die Ausländerbeiräte Oberursel und Steinbach um 18 Uhr (Dauer bis ca. 20 Uhr) zu einer Informationsveranstaltung der Arbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte Hessen und des Kulturministeriums in den Großen Sitzungssaal des Oberurseler Rathauses ein. Thema ist der bekenntnisorientierte islamische Religionsunterricht-ein neues Unterrichtsfach an hessischen Schulen.


Hessen ist das erste Bundesland, das den bekenntnisorientierten islamischen Religionsunterricht auf der Grundlage des Grundgesetzes eingeführt hat. Seit Ende August 2013 werden an 27 hessischen Schulen ca. 440 Grundschüler/innen im Fach „Islam“ unterrichtet. Der sogenannte „bekenntnisorientierte islamische Religionsunterricht“ wird nach staatlichen Lehrplänen und von 19 staatlichen Lehrkräften muslimischen Glaubens in deutscher Sprache unterrichtet.


Mit der Veranstaltung soll Einblick in das neue Unterrichtsfach gegeben und über schulorganisatorische und rechtliche Voraussetzungen einer Ausweitung des Unterrichtsangebots informiert werden.


Auf dem Podium sitzen Nurgül Altuntas vom Hessischen Kultusministerium, Abdullah Uwe Wagishauser (Ahmadiyya Muslim Jamaat) und Fuat Kurt (DITIB Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e. V.). Die Leitung der Veranstaltung hat Stefan Zelder von der Arbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte Hessen.


Der Eintritt ist frei!


Für den Ausländerbeirat der Stadt Steinbach (Taunus)


Semra Bayir
Vorsitzende

ANSPRECHPARTNER

Haupt- und Personalamt
Herr Jörg Schwengler