Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

Viel Information beim Kaffeenachmittag für Seniorinnen und Senioren

Die Stadt Steinbach (Taunus), Amt für soziale Angelegenheiten, hatte am Mittwoch, 22. Oktober 2014 die Steinbacher Seniorinnen und Senioren zum Kaffeenachmittag eingeladen.


20141022_Senioren-Kaffee_003_200.jpgDer Evangelische Gemeindesaal war bis auf den letzten Platz gefüllt. Bei Kaffee und Kuchen erfuhren die Gäste zunächst die neusten Informationen rund um Steinbach von Bürgermeister Dr. Stefan Naas, der sich wie immer gerne die Zeit am Nachmittag frei hielt.


Die Themen reichten vom Stand des Wiederaufbaus des Bürgerhauses, über das geplante neue Gewerbegebiet „Im Gründchen / Am Bahnhof“, die Einkaufsmöglichkeiten in Steinbach und damit verbundene Bushaltestellen bis hin zum Thema Asylbewerber. Bürgermeister Naas stand Rede und Antwort und freute sich über die rege Beteiligung und Diskussion.


20141022_Senioren-Kaffee_001_200.jpgEinen besonderen Dank sprach der Rathauschef auch dieses Mal den Kolleginnen im Amt für soziale Angelegenheiten für die Planung und Durchführung der Veranstaltung aus. Darüber hinaus galt sein Dank den ehrenamtlichen Helferinnen, die den Kaffeenachmittag regelmäßig und tatkräftig unterstützen. Stellvertretend bekam an diesem Nachmittag Frau Ingrid May einen Blumenstrauß vom Rathauschef überreicht.


20141022_Senioren-Kaffee_005_200.jpgDie Seniorenbeauftragte Petra Menzel-Hobeck wies als Themenabschluss darauf hin, das derzeit Personen von Haustür zu Haustür gehen und sich als „Seniorenberater“ ausgeben. Die Trickbetrüger versuchen sich so den Zutritt zur Wohnung zu verschaffen. Bei Fragen können sich die Seniorinnen und Senioren jederzeit kostenlose Beratung im Amt für soziale Angelegenheiten holen. Die Mitarbeiterinnen beraten in den Büroräumen des Rathauses in der Gartenstraße 20 und vereinbaren bei Bedarf auch gerne einen Hausbesuch bei Ihnen.


Im Anschluss gab der Musiker Ronaldo Kunz einige Stücke auf dem Klavier für die Gäste zum Besten.

 

20141022_Senioren-Kaffee_006_200.jpg

ANSPRECHPARTNERIN

Amt für soziale Angelegenheiten
Frau Petra Menzel-Hobeck