Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

Einführung der Biotonne

Im Januar 2015 wird in Steinbach (Taunus) die Biotonne eingeführt. Die Stadt folgt damit, wie auch alle anderen Kommunen, einer Vorgabe des Bundesgesetzgebers, der die Einführung der Biotonne verpflichtend bis spätestens 01.01.2015 vorsieht. Der Vorteil in der Sammlung von organischen Abfällen in der Biotonne liegt in der damit verbundenen Reduzierung der Restabfallmenge. So können einerseits die Müllgebühren stabilisiert und die hochwertigen Bioabfälle in Biogasanlagen zur sauberen Stromproduktion verwendet werden.


Die Stadtverwaltung bereitet die Einführung der Tonne für Bioabfall derzeit vor. Im Zuge dieser Einführung wird auch die Leerung der Restmülltonne umgestellt. Die Gefäße bis 240 Liter werden zukünftig alle drei Wochen geleert; die Leerung der 660 Liter und 1.1 m³ Tonnen bleibt unverändert. Die Biotonne wird im zweiwöchentlichen Rhythmus geleert. Die genauen Abfuhrtermine werden, wie üblich, mit dem Abfallentsorgungskalender der Stadt Steinbach (Taunus) rechtzeitig bekannt gegeben.


Die Ausgabe der Biotonnen und der Austausch der Restmüllgefäße erfolgt in der vierten und fünften Kalenderwoche 2015. Jeder Haushalt beziehungsweise die Hausverwaltung wird über den Tonnenwechsel schriftlich durch unser Partnerunternehmen Ctrace Anfang Dezember informiert.


Um den Bioabfall in den Wohnungen bereits sammeln und sortieren zu können, erhalten Sie ab Januar bei Bedarf ein Vorsortiergefäß zum Selbstkostenpreis im Bürgerbüro der Stadt Steinbach (Taunus), Gartenstraße 20.


Um alle Informationen auf einen Blick zu haben, wird mit der nächsten Steinbacher Information ein Flyer zur Biotonne verteilt, der Fragen wie „Welche Abfälle gehören in die Biotonne“ und „Welche Tonne kann ich wählen“ beantwortet. Ebenso wird der Flyer darüber informieren, welche Ausnahmeregelungen es laut Abfallsatzung für die Aufstellung einer Biotonne geben wird.


Sämtliche Informationen sowie der Flyer sind ab Ende November auf der städtischen Homepage unter www.stadt-steinbach.de abrufbar.

ANSPRECHPARTNER

Umweltbeauftragter
Herr Walter Pfeffer