Sie befinden sich hier: Aktuell | Pressemitteilungen

Goldene Verdienstmedaille für Gustav Schreiber

20141208_Schreiber_IMG_0425_200.jpgHerrn Gustav Schreiber wurde im Rahmen der Stadtverordneten-versammlung am Montag, 08.12.2014 die Verdienstmedaille der Stadt Steinbach (Taunus) in Gold verliehen.


Gustav Schreiber war von Mai 1971 bis September 1972, von April 1981 bis Februar 1982 und von April 1989 bis April 1993 Stadtverordneter. Weiterhin war Schreiber von Mai 1977 bis März 1981, von Mai 1993 bis 08.06.1997 und von Juni 2011 bis 09.12.2013 ehrenamtlicher Stadtrat. Vom 09.06.1997 bis 15.03.1999 hatte Gustav Schreiber das Amt als ehrenamtlicher Erster Stadtrat inne.


Den Ehrenbrief des Landes Hessen erhielt Gustav Schreiber am 01.09.1982, am 08.12.1997 die Verdienstmedaille der Stadt Steinbach (Taunus) in Bronze und am 04.10.2010 die Verdienstmedaille der Stadt Steinbach (Taunus) in Silber.


Für seine besonderen Verdienste zum Wohle Steinbachs erhielt Schreiber am Montag die Goldene Verdienstmedaille von Stadtverordnetenvorsteherin Gabriele Eilers und Bürgermeister Dr. Stefan Naas überreicht.


Kaum ein Amt hat der heute 84-jährige CDU-Politiker in seiner Laufbahn nicht begleitet. Mitbegründer der CDU in Steinbach (Taunus), Kreistagsmitglied, Stadtverordneter, Stadtrat im Magistrat und Erster Stadtrat. Neben den politischen Ämtern engagierte sich Schreiber als Elternbeirat seiner drei Kinder und im Pfarrgemeinderat.


In seiner Rede charakterisierte Bürgermeister Dr. Stefan Naas Gustav Schreiber als „Urbild“ des weißen und erfahrenen Ältestenrats. Zitate aus vielen Briefen hätte der Rathauschef anbringen können, denn Schreiber gilt als guter und ausgiebiger Schreiber, wie sein Name schon prophezeit. „Von uns allen hängt es ab, ob und wie gut unsere Demokratie funktioniert“, schrieb Schreiber in einem Brief vom November 2014. Dieses Zitat hob Naas anerkennend hervor. „Sie sind ein Vorbild für alle Ehrenamtlichen“, so der Rathauschef. „Sie haben vier Bürgermeister erlebt und viele politische Entscheidungen mitgetroffen. Erst kürzlich sagten Sie, dass Erfolge und Misserfolge sich in ihrer Laufbahn die Waage gehalten hätten. Es waren sicher mehr Erfolge!“, war sich der Rathauschef sicher.

ANSPRECHPARTNER

Haupt- und Personalamt
Herr Jörg Schwengler