Sie befinden sich hier: Leben | Bauen & Wohnen | Bauprojekte

Umbau der Bahnstraße/Eschborner Straße fertiggestellt

Liebe Anwohner der Bahnstraße und der Eschborner Straße,

 

liebe Steinbacherinnen und Steinbacher!

 

Es ist geschafft, die neue Bahnstraße/Eschborner Straße ist fertig! Nach rund neunmonatiger Bauzeit werden die Arbeiten in diesen Tagen zu Ende gebracht und die Bahnstraße kann plangemäß vor Weihnachten wieder für den Verkehr freigegeben werden.

 

Ich habe die Baumaßnahme immer mit einer Operation am offenen Herzen verglichen, denn die Bahnstraße/Eschborner Straße ist die Hauptschlagader für den Verkehr nicht nur durch, sondern auch in unsere Stadt. Kaum eine Baumaßnahme in unserer Stadt stand so im Focus der Öffentlichkeit, denn irgendwie war jeder Steinbacher / jede Steinbacherin betroffen, sei es als unmittelbarer Anwohner der Bahnstraße oder der Eschborner Straße, als Anwohner einer der Umleitungsstrecken oder als Verkehrsteilnehmer auf dem Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen.

 

Eine der Herausforderungen war, den Verkehr in Steinbach trotz dieser Operation an der Hauptschlagader aufrecht zu erhalten. Resümierend lässt sich festhalten: Selbst wenn wir den Verkehrsteilnehmern manchen Umweg zumuten mussten und es hin und wieder auch zu Wartezeiten kam, so ist doch das große Chaos, das manche prophezeit hatten, ausgeblieben. Die Umleitungsstrecken haben nach einer kurzen Eingewöhnungszeit meist gut funktioniert, was umso beachtlicher ist, da es zurzeit in Steinbach noch einige weitere Großbaustellen gibt. Ich möchte mich bei allen bedanken, die Beeinträchtigungen durch die Umleitungen hinnehmen mussten – also bei allen Steinbacherinnen und Steinbachern.

 

Auch die Gewerbetreibenden und Läden in der Bahnstraße mussten Einbußen hinnehmen, denn zumindest ein Teil ihrer Kunden, die nicht wie gewohnt vor der Tür parken konnten oder von auswärts kommen und nur beim Durchfahren etwas erledigen, sind sicher ausgeblieben. Wir haben versucht, zugunsten der Gewerbetreibenden einen Kompromiss zu finden: Es wurde nicht unter einer absoluten Vollsperrung gebaut, sondern zumindest eine Fahrtrichtung aufrecht erhalten, um die Läden in der Bahnstraße nicht vollkommen vom Verkehr abzuhängen. Und auf Beschluss der Stadtverordnetenversammlung wurde das Parken auf dem Pijnackerplatz während der Geschäftszeiten erlaubt. (An dieser Stelle den Hinweis an diejenigen, die dieses Parkplatzangebot genutzt haben: Gemäß dem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung wird der Platzbereich nach Abschluss der Bauarbeiten wieder den Fußgängern vorbehalten sein.) Die Läden werden von den Investitionen nachhaltig profitieren, denn die Lage an der Bahnstraße ist attraktiver geworden.

 

 

Bedanken möchte ich mich bei allen, die zum Gelingen der Maßnahme beigetragen haben – zu allererst der Firma Schütz aus Weilburg und deren fleißigen Bauarbeitern, die schier unermüdlich, bei Wind und Wetter, teilweise bis spät in den Abend und auch samstags gerackert haben. Ich bin froh und dankbar, dass es auf der Baustelle zu keinen größeren Unfällen gekommen ist. Mein Dank gilt den Projektbeteiligten des Landes Hessen, der Wasserversorgung Steinbach GmbH, der Netzdienste Rhein Main GmbH, der Syna GmbH und dem Ingenieurbüro Ohlsen aus Grünberg für die gute Zusammenarbeit. Herr Carsten Brandt (Brandt Projektsteuerung, Gedern) hat hervorragende Arbeit geleistet und damit der Stadt die Federführung für ein solch großes Projekt überhaupt erst ermöglicht. Mein Dank gilt nicht zuletzt unserem Bau- und Ordnungsamtsleiter Alexander Müller, der diese größte Straßenbaumaßnahme der letzten 30 Jahre mit großer Souveränität, Überblick und Geschick geleitet hat. Die Stadt Steinbach und die Steinbacher Bevölkerung sind mit einer neuen Eschborner Straße/Bahnstraße, die jetzt das Bild der Stadt positiv prägt, belohnt worden.

 

Ihr Bürgermeister Stefan Naas

ANSPRECHPARTNER

Bau-, Ordnungs- und Umweltamt
Telefon (0 61 71) 70 00 60