3d illustration  China corona virus Spreads in Asia

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Informationen für die Wirtschaft

In Zeiten der Corona-Krise sind die Wirtschaft und die Unternehmen besonders betroffen. Die Bundesregierung hat Hilfen zugesichert. Um etwas Übersicht zu schaffen, führen wir Ihnen nachfolgend viele relevante Informationsseiten und Portale mit Antragsmöglichkeiten auf, die Ihnen, Ihrem Unternehmen und Ihren Mitarbeitern helfen können.


Soforthilfe für Kleinstunternehmer und Solo-Selbständige

Um Kleinstunternehmer und Solo-Selbständige, die von der Corona-Pandemie wirtschaftlich betroffen sind, zu unterstützen, hat die Bundesregierung am 23. März 2020 ein Soforthilfeprogramm in Höhe von 50 Milliarden Euro beschlossen. Dieses beinhaltet folgende Maßnahmen:

  • Unternehmen mit bis zu fünf Beschäftigten (Vollzeitäquivalente) erhalten einen einmaligen Zuschuss bis zu 9.000 Euro für 3 Monate.
  • Unternehmen mit bis zu zehn Mitarbeitern (Vollzeitäquivalente) erhalten einen einmaligen Zuschuss bis zu 15.000 Euro für 3 Monate.
  • Sofern der Vermieter die Miete um mindestens 20 Prozent reduziert, kann der gegebenenfalls nicht ausgeschöpfte Zuschuss auch für zwei weitere Monate eingesetzt werden.

Quelle: www.bundesregierung.de 


Nicht rückzahlbarer Zuschuss

Das Land Hessen schnürt am 25. März 2020 ein millionenschweres Soforthilfeprogramm und stockt die Mittel der Bundesregierung mit einem eigenen Zuschuss auf. Insgesamt stehen für Solo-Selbstständige, Freiberufler, Künstlerinnen und Künstler sowie Kleinst- und Kleinunternehmen mit bis zu 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mehr als zwei Milliarden Euro von Bund und Land zur Verfügung. 

Die Corona-Soforthilfe wird als einmaliger nicht rückzahlbarer Zuschuss gewährt. Sie beträgt inklusive der Bundesförderung bei 

  • bis zu     5 Beschäftigten:  bis zu 10.000 Euro,
  • bis zu   10 Beschäftigten:  bis zu 20.000 Euro,
  • bis zu   50 Beschäftigten:  bis zu 30.000 Euro.

Teilzeitbeschäftigte sind in Vollzeitäquivalente umzurechnen.

Die Höhe des Zuschusses ist abhängig von der Höhe des Liquiditätsengpasses, der durch die Folgen der Corona-Pandemie entstanden ist.

Quelle und weitere Infos: https://www.hessen.de/presse/pressemitteilung/soforthilfe-und-darlehen-fuer-die-wirtschaft

Die Beantragung läuft zentral über das Regierungspräsidium Kassel seit Montag, 30. März 2020.

Die Beantragung ist unter folgendem Link möglich:  http://www.rpkshe.de/coronahilfe

Um die fehlerlose Bearbeitung aller Anträge sicherzustellen, ist die Anzahl der gleichzeitigen Beantragungen begrenzt. Zur Erleichterung und schnelleren Abwicklung der Beantragung verweißt das Regierungspräsidium Kassel auf die Ausfüllhilfen und Checklisten benötigter Unterlagen unter https://rp-kassel.hessen.de/corona-soforthilfe

Soforthilfe beantragen - so geht's


IHK Frankfurt

Corona-Checkliste für Unternehmen; Orientierung und Hilfestellung (IHK - Hessischer Industrie- und Handelskammertag)

IHK Frankfurt am Main


Bundesministerium für Wirtschaft und Energie 

Das Bundeswirtschaftsministerium informiert über die Hilfsmaßnahmen, die als Unterstützung für Unternehmen dienen:

  • Kurzarbeitergeld
  • Liquiditätshilfen
  • Steuerstundung
  • Export von Schutzausrüstung

Hotline für Fragen zu finanziellen Hilfen von Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 17.00 unter unter Telefon 030 18615-1515.

www.bmwi.de.


Förderung von Homeoffice

Förderprogramm "go-digital" 


Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

Informationen zur Förderung und wichtige Regelungen finden Sie beim Hessischen Wirtschaftsministerium.

Coronahilfen für Unternehmen; 10.03.2020 

Förderdatenbank Hessen


Insolvenzantragspflicht

Laut Bundesjustizministerium wird die Insolvenzantragspflicht für betroffene Unternehmen bis zum 30.09.2020 ausgesetzt. 

www.bmjv.de


Steuerliche Hilfen/Zinslose Stundungen

Antragsformular für Steuererleichterungen (Bitte wenden Sie sich direkte an Ihre Stadt)

FAQ: Steuern in Zeiten von Corona des Hessichen Ministeriums der Finanzen


Einzelhandel

Coronavirus: Umgang im Handel

Handelsverband Hessen 


Handwerk

Handwerkskammer-Frankfurt-Rhein-Main


Kreativwirtschaft

Kultur- und Kreativwirtschaft Hessen

Künstlersozialkasse


Liquiditätssicherung

WiBank

Unterstützungsmöglichkeiten vom Land Hessen. Konkrete Angebote zur Liquidität und Hotline der WIBank.

Hotline für Förderberatung unter Telefon 0611 774-7333.

www.wibank.de


Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Allgemeine Informationen zur KfW-Corona-Hilfe erhalten Sie über die gebührenfrei Hotline der KfW unter 0800 5399 001. Die Beantragung eines KfW-Kredites erfolgt nur über Ihre Hausbank. 

www.kfw.de


Verband Deutscher Bürgschaftsbanken

Bürgschaftsbank Hessen GmbH

MBG H Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Hessen mbH


Exportkreditgarantien

Ihr Ansprechpartner im Zusammenhang mit allen Fragen zu Exportkreditgarantien, die über Hermes-Bürgschaften abgesichert wurden, ist die Euler Hermes AG in mit der kostenpflichtigen Telefonnummer 040-8834 9000 oder der E-Mail-Adresse info@exportkreditgarantien.de

Euler Hermes AG


Kurzarbeit

Die Bundesagentur für Arbeit hat Informationen für Unternehmen zum Kurzarbeitergeld zusammengestellt.

www.arbeitsagentur.de


Video: So beantragen Sie Kurzarbeitergeld


Überblickseite der Bundesagentur für Arbeit

Online-Beantragung des Kurzarbeitergeldes im Portal der Agentur für Arbeit

Merkblatt mit Informationen über die zu erfüllenden Voraussetzungen für Kurzarbeitergeld

Hinweise und Information zum Antragsverfahren


Formulare zur Beantragung des Kurzarbeitergeldes

Anzeige des Arbeitsausfalls

Antrag auf Kurzarbeitergeld (KuG) 

Abrechnungsliste für das Kurzarbeitergeld  


Arbeitgeberservice

In Bad Homburg steht der Arbeitgeberservice der Bundesagentur für Arbeit direkt für Ihre Fragen und Anträge zum Thema "Kurzarbeit" kostenfrei in der Zeit von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr zur Verfügung:

Arbeitgeber - 0800 4 555 20

Arbeitnehmer - 0800 4 5555 00

oder gebührenpflichtig in der Zeit von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr:

06172 4869-116


Tätigkeitsverbot

Informationen zur Verdienstausfallentschädigung von der Hessischen Landesregierung

Infektionsschutz, Entschädigung bei Tätigkeitsverbot

Die Verdienstausfallentschädigung nach § 56 des Infektionsschutzgesetzes betrifft Beschäftigte und Selbständige. Ein entsprechender Antrag kann vom Betroffenenen beim Gesundheitsamt des Hochtaunuskreies per E-Mail an ausfallentschaedigung.ifsg@hochtaunuskreis.de angefordert werden. Sie erhalten automatisiert den Antrag und das Merkblatt im PDF-Format. 


Miet- und Lastenzuschuss

Das Wohngeld ist ein staatlicher Zuschuss zur Miete (Mietzuschuss) oder zur Belastung bei Hauseigentümern und Eigentumswohnungen (Lastenzuschuss).

Die Bürgerinnen und Bürger haben einen Rechtsanspruch, wenn die Leistungsvoraussetzungen nach dem Wohngeldgesetz (WoGG) erfüllt sind. 

Der Antrag auf Wohngeld ist beim Hochtaunuskreis zu beantragen.


Steuer

Steuerliche Erleichterungen und Erstattungsmöglichkeiten sind über das Finanzamt Bad Homburg und über Ihren Steuerberater zu prüfen. 


Immobilieneigentümer

Eine Gesetzesvorlage zur Aussetzung von Kündigungen ist aktuell auf dem Weg. Informationen hierzu sind im Artikel "Mietern soll in Coronakrise nicht gekündigt werden dürfen" vom Spiegel vom 21.03.2020 nachzulesen.

In der Ausnahmesituation der Corona-Krise ist Nachsicht zu empfehlen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen. 


Perspektivenberatung

Der RKW Hessen bietet Mittelstand Soforthilfe durch Perspektivenberatung an. 

RKW Hessen


Links


Verordnungen

Pressemitteilungen

Solo-Selbständige und kleine Unternehmen sollen bis zu 15.000 Euro Soforthilfe erhalten. Eine Gesetzesvorlage des Bundes ist auf dem Weg. 

Handelsblatt vom 21.03.2020


Gewerbeverein unterstützt Unternehmen mit kostenlosen Anzeigen; Stadt unterstützt die Aktion // 26.03.2020


Online-Marktplatz


zum Portal


Spendenkonto Corona-Krise

Zur Unterstützung der Steinbacher Unternehmen hat der Gewerbeverein ein Spendenkonto eröffnet, um den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Steinbach (Taunus) die Möglichkeit zu geben diese Unternehmen zu unterstützen.

Weitere Informationen und die Daten erhalten Sie auf der Homepage des Gewerbevereins Steinbach e.V..


Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.