Steinbach gilt als gutes Beispiel der Städtebauförderung in Hessen

Steinbach (Taunus) wurde 2013 in das Förderprogramm Soziale Stadt aufgenommen. Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen weißt Steinbach nun als „Gutes Beispiel der Städtebauförderung in Hessen“ aus. Auf dem Portal www.nachhaltige-stadtentwicklung-hessen.de ist ab sofort die Broschüre „Steinbach (Taunus)-Östl. Stadtgebiet und Innenstadt: Zentrale Wegeverbindung im Quartier“ einzusehen, die die Entwicklung im Fördergebiet seit 2013 aufzeigt und als gutes Beispiel anführt.

Das Entwicklungsgebiet im östlichen Teil Steinbachs ist gekennzeichnet durch Wohnhochhäuser und 3 bis 4-geschossige Mehrfamilienhäuser sowie Einfamilienhäuser. Es fehlten seinerzeit vor allem Treffpunkte für Jugendliche und Erwachsene sowie Spielmöglichkeiten für Kinder und eine zentrale Hauptwegeverbindung.

Diese Punkte ist Steinbach in den letzten Jahren angegangen und konnte mithilfe des Städtebauförderprogramms viele Projekte wie beispielsweise den Wiederaufbau des Bürgerhauses, die Platzgestaltung Neue Stadtmitte, die Verbesserung der Fußwege, die Gestaltung des Thüringer Parks, Errichtung eines Kleinkinderspielplatzes,, die Aufwertung des Vorplatzes der Geschwister-Scholl-Schule, sowie den Radweg „Auf der Schanz“, umsetzen.

„Wir freuen uns sehr, dass Steinbach als gutes Beispiel für die Städtebauförderung in Hessen steht. Viele Projekte konnten in den letzten Jahren Dank der finanziellen Unterstützung aus Bund und Land realisiert werden und Steinbach damit noch ein Stück liebens- und lebenswerter gestaltet werden“, so Steinbachs Bürgermeister Steffen Bonk.

Aktuelle Projekte in Steinbach sind derzeit die Verbindung Alte Mitte – Neue Stadtmitte, Neugestaltung Pijnackerweg, Berliner Straße und die Wegeverbindung Berliner Straße – Im Wingertsgrund. Die einzelnen Maßnahmen finden Sie auf der städtischen Homepage unter www.stadt-steinbach.de » Leben & Wohnen » Bauen & Wohnen » Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt“.

 

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.