In Steinbach geht der „Gigabit-Ausbau“ weiter

In Steinbach geht der Glasfaserausbau weiter. Nach dem Baustart im Gewerbegebiet „Südlich der Industriestr., beginnt die jetzt die Vermarktung und der Ausbau einer Glasfaserinfrastruktur für ca. 1.400 Steinbacher Haushalte. Die Stadt Steinbach (Taunus) und die Deutsche Telekom haben heute eine entsprechende Absichtserklärung dazu unterschrieben. Die Kosten des Ausbaus trägt die Telekom. Von der Vermittlungsstelle kommt das Glasfaser-Kabel über den Verteilerkasten direkt ins Haus. Das ermöglicht Anschlüsse mit einem Tempo von bis zu 1.000 MBit/s (Megabit pro Sekunde). Geplanter Baustart ist bereits im September. Kunden können die Anschlüsse schon während der Bauphase buchen. Die Vermarktung beginnt sofort. Im Zuge des Baus sollen rund 32 Kilometer Glasfaserkabel verlegt werden. Das Ausbaugebiet umfasst grob die Bahnstraße, Berliner Straße, Frankfurter Straße, Hessenring, Stettiner Straße und die Wingertstraße (siehe Karte).


"Die Ansprüche der Bürgerinnen und Bürger an ihren Internet-Anschluss steigen ständig", sagt Bürgermeister Steffen Bonk. "Deshalb freuen wir uns, dass unsere Stadt jetzt vom Gigabit-Ausbau-Programm der Telekom profitiert. So bleibt Steinbach als Wohn- und Arbeitsplatz attraktiv“

„Bürgerinnen und Bürger in Steinbach sollten die Chance nutzen. Der Glasfaser-Anschluss bietet alle Möglichkeiten für digitale Anwendungen: wie Homeschooling, Working, Gaming, Streaming oder Cloudlösungen, sagt Hans Czorny, Regionalmanager der Telekom.

Ab sofort können sich die Interessenten für einen Glasfasernetzanschluss registrieren lassen:

- in allen T-Shops oder T-Partner-Shops
  (T-Shops in ihrer Nähe finden sie unter: www.telekom.de/start/telekom-shops)
www.telekom.de/jetzt-glasfaser 
- oder der kostenfreien Hotline: 0800 / 2266100

Ab nächstem Jahr will die Telekom jährlich zwei Millionen Haushalte in Deutschland direkt per Glasfaser anschließen.